Antrag 4 / Dallinger Symposium 2010 zum Thema Bildungs-Arbeit "Bildungspolitik ist auch Sozialpolitik" (Alfred Dallinger)

zur 152. Vollversammlung der AK-Wien am 3. November 2009

Antrag zugewiesen (Ausschuss f. Bildung u. Kultur)

Persp., GLB, Türkis, Kom., BDFA: JA
FSG, ÖAAB, FA, BM: für Zuweisung

Antragsbearbeitung

 

Die 152. Vollversammlung der AK-Wien beschliesst daher:

Die AK Wien initiiert und organisiert gemeinsam mit den Gewerkschaften der betroffenen ArbeitnehmerInnen – GPA, GdG, GÖD – das Dallinger-Symposium 2010 als Arbeitstreffen zum Thema: „Bildungs-Arbeit“ - Ausbildung, Arbeitsbedingungen, Arbeitsrecht und Einkommen im Kindergarten, Schulen und Erwachsenenbildung und ihre Finanzierung durch die öffentliche Hand


Die Zersplitterung der öffentlichen und halb-öffentlichen Bildungseinrichtungen (Bund, Länder, Gemeinden, ausgegliederte und private Träger) bewirkt strukturelle und verwaltungstechnische Mehrgleisigkeiten, unterschiedliche dienst- und arbeitsrechte Standards und unterschiedliche Ausbildungs- und Einkommensverhältnisse – zu Lasten der Beschäftigten und zu Lasten der Qualität des gesamten Bildungswesens.

Der Austausch und das Erarbeiten gemeinsamer Positionen ist daher eine dringende Notwendigkeit für eine zukunftsweisende gewerkschaftlicher Arbeit und Positionierung im gesamten Bildungsbereich um zu einer umfassenden sozialen, integrativen und demokratischen Reform des öffentlichen Bildungswesens zu gelangen.

Die AK sollte mit diesem Symposium einen Schritt in Richtung Bildungsoffensive setzen. Das 3. Dallinger-Symposius 2008 hat gezeigt, dass AK und Gewerkschaften Bildungspolitik als ArbeitnehmerInnenpolitik sachorientiert und offensiv gestalten können.